Was so alles auf deutschen Straßen herumfährt …

Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on Facebook0

z.B. jede Menge Gefahrgüter. Auch wenn dank der Kleinstmengenverordnung auch insgesamt große Mengen ohne irgendeine Kennzeichnung durch das Land fahren, sind Gefahrguttransportern auf deutschen Autobahnen und Landstraßen omipräsent. Was mir hier Sorgen macht, ist deren Zustand.

Laut dem Bericht über die Anwendung der Richtlinie über einheitliche Verfahren für die Kontrolle von Gefahrguttransporten auf der Straße (Druchsache 16/6130) der Bundesregierung wurden im Jahr 2005 in Deutschland knapp 89.000 Gefahrguttransporte kontrolliert. Mehr als 18%, genauer 16.400 Fahrzeuge zeigten Mängel, die meisten im Bereich Ladungssicherheit und Ausrüstung. Das ist, meiner Meinung nach, angesichts der Gefahren, die von diesen Transporten ausgehen vielzuviel. Naja, das ist wohl Deutschland, wenn bei meinem Auto ein Teil defekt ist, dass nur auf der Papier von Relevanz ist, bekomme ich kein TÜV, fahre ich mit mehreren Tonnen hochgefährlicher Güter durch die Gegend ist das scheinbar ein kleineres Problem (von den Sicherheitsstandards in deutschen KKWs mal ganz zu schweigen). Interessant wären auch Vergleichszahlen zur Kontrolldichte in Deutschland bzw. ein regionaler Vergleich, ich weiß von Gegenden wo zeitweise keinerlei Kontrollen stattfanden…

PS: Fast 3000 Fahrzeuge waren nicht richtig gekennzeichnet, was für die Einsatzkräften im Falle eines Unfalls zu bösen Überraschungen führen kann…

Quelle: heute im Bundestag Nr. 209 – Pressedienst des Deutschen Bundestages

Schreibe einen Kommentar