Virenschutz = Stecker ziehen

Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on Facebook0

Heute morgen ist einiges los im Netz, heise.de meldet: Vorsicht vor „Klassentreffen“: Neue Variante des Sober-Wurms unterwegs sowie Weiterer Schädling im Internet unterwegs. Ausbreitungsmedium: Menschliche Dummheit, Schutz: Brain 1.0 oder die neue Deluxeversion 1.2 – leider im Internet selten anzutreffen. Ich gebe die Hoffnung ja noch immer nicht auf, dass endlich ein Wurm geschrieben wird, der erst alle persönliche Daten im Internet verbreitet, danach die Festplatte mehrfach mit zufälligen Zeichen überschreibt und dann versucht die Hardware zu zerstören. Frei nach dem Lehrsatz: „Erkenntnis wird in erster Linie aus Schmerz gewonnen“ würde ein solcher Wurm endlich die Nutzer wachrütteln, heute morgen scheint meine Hoffnung aber noch unerfüllt zu bleiben.

Bis dahin helfen sich Provider wie web.de mit der Methode Virenschutz = Stecker ziehen wie http://status.web.de meldet:
Sicherheits-Hinweis

Zur Zeit befinden sich neue Virenvarianten des Typ Sober im Internet. Aus diesem Grund haben wir unsere SMTP-Server (smtp.web.de) vorübergehend abgeschaltet, um eine Verbreitung dieser Viren zu unterbinden. Somit ist es zur Zeit nicht möglich, über Mailprogramme E-Mails zu versenden. Bitte verwenden Sie das Webinterface unter http://freemail.web.de.
Tipp: Bitte aktualisieren Sie Ihre Virenscanner sowohl sofort als auch heute nachmittag, damit Sie nicht selber unbewusst zum Virenversender werden.

Ihr WEB.DE Team

Schreibe einen Kommentar