Schönes neues Darwinjahr, wünsche ich euch allen!

Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on Facebook0
  • derStandard.at: Charles Darwin Superstar – Großbritannien bereitet sich auf das anstehende Doppeljubiläum seines großen Sohns vor; 22. Dezember 2008
  • Scharfe Blicke auf die Evolution – Manchmal produziert die Evolution nutzlose Dinge wie Brustwarzen bei Männern, doch ohne die Theorie dahinter bräche die Biologie zusammen. Von Patrick Imhasly; 28. Dezember 2008, NZZ am Sonntag
  • Darwins Welt – Theologiestudium – Weltumseglung – Rückzug; 28. Dezember 2008, NZZ am Sonntag
  • nzz: Epochenwende vor 150 Jahren – Charles Darwins Evolutionstheorie – Revolution der Biologie; 2009 jährt sich der Geburtstag von Charles Darwin zum 200. Mal, das Erscheinen seines Hauptwerks «Die Entstehung der Arten» zum 150. Mal. Seine Evolutionstheorie dürfen wir heute getrost als ein Jahrtausendereignis bezeichnen. Sie markiert eine Epochenwende mit weitreichendsten Konsequenzen; 28. Dezember 2008
  • TP: Evolution Ade? – Der Genetiker Steve Jones verkündet das Ende der menschlichen Evolution; Moderne Chancengleichheit, eine signifikante Senkung der Kindersterblichkeit, das Ausdünnen despotischer Gesellschaftselemente und eine angebliche Zunahme an jungen Vätern – all diese Faktoren würden die Festigung des Status quo begünstigen, so Jones. Die Fachwelt ist skeptisch.; Wolfgang Knierzinger; 30.12.2008
  • taz: Wenn Finkenmännchen singen; In diesem Jahr wird der 200. Geburtstag von Charles Darwin gefeiert. Seine Evolutionstheorie steht in jedem Biologiebuch. Kein Forscher hat Geschlechterklischees so geprägt. VON BARBARA DRIBBUSCH
  • Schreibe einen Kommentar