Quiz „Was US-Amerikaner (nicht) wissen“ – „Ich bin so kluk – k u l k!“

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Mein Ergebnis beim Quiz: Wissen Sie, was US-Amerikaner (nicht) wissen?
Mein Ergebnis beim Quiz: Wissen Sie, was US-Amerikaner (nicht) wissen?

Bevor ihr das Bild lest, schaut euch das Quiz an und testet euer Wissen beim derstandard.at Quiz: Wissen Sie, was US-Amerikaner (nicht) wissen?

„Von diesen 12 nicht allzu schweren Fragen konnten in den USA nur durchschnittlich acht richtig beantwortet werden“

Ich gebe zu bei „Impfstoff gegen Kinderlähmung“ arbeite ich erfolgreich nach dem Ausschlußprinzip

Aus der Studie: Some 27% answered eight or nine questions correctly, while another 26% answered 10 or 11 items correctly. Just 6% of respondents got a perfect score.

Kontrovers: Nazis beim Arbeitgeber outen – Eine Blockwart-Mentalität

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Stop: Keine Selbstjustiz bei Nazi-Kommentare
Stop: Keine Selbstjustiz bei Nazi-Kommentare

In letzter Zeit kam es wurde mehrere Fälle von besonders ekelerregenden Handlungen im echten Leben und in Postings auf Facebook bekannt. Digitale Hetze gegen den toten Vertriebenkind Aylan oder Nazis die in ihrem Herrenmenschenwahn auf Kinder pinkeln sind hier zwei bekannte Beispiele im Meer der Vorfälle. Ist der Inhalt der Nachrichten auf Facebook strafbar, weil er beispielsweise konkrete zu Straftaten aufruft, ist eine Strafanzeige der richtige Weg. Aber auch nur in solchen Fällen. Das zum Beispiel die Täter der beiden oben erwähnten Taten von der Springerpresse geoutet wurden, ihre Bilder auf Faceook und Titelseiten veröffentlicht werden und Arbeitgeber folgenreich informiert werden, mag eine klammheimliche Freude hervorrufen. Nichtsdestotrotz stellen sie eine massive Verletzung der Persönlichkeitsrechte dar. Auch Arschlöcher haben Bürgerrechte. So verabscheuungswürdig ihre Taten oder Aussagen auch sein mögen, in einem Rechtsstaat ist es Aufgabe der Gerichte zu urteilen. Auch wenn es uns widerstrebt, wir müssen anerkennen dass auch der Strafrahmen hier überschaubar ist und genau so sein muss. Es war kein Mord, keine Vergewaltigung und auch keine Körperverletzung und kann deswegen auch nicht so hart wie diese bestraft werden. Eine strafrechtliche Verfolgung rein aufgrund von ausgesprochenen Gedanken und Meinungen ist aus gutem Grund in unserem Land kaum möglich und das ist auch verdammt gut so. Ebenso wenig legitim ist Selbstjustiz. Wer sich hier selbst zum Richter aufschwingt und bestraft mag sich im Recht fühlen, aber das macht es nicht kompatibel mit unserem Rechtsstaat.

Der bekannte Anwalt Udo Vetter hat sich in einem Vize Interview zu diesem Thema geäußert. Er sagt beispielsweise zum Thema beim Arbeitgeber verpetzen klar seine Meinung, aber am Besten lest ihr einfach das ganze Interview:

Boselager: Man sieht gerade sehr oft Posts von Leuten, die solche Kommentare kopieren und an die Arbeitgeber der Verfasser schicken—mit der Aufforderung, die Leute rauszuwerfen. Wie beurteilen sie das?

Vetter: Finde ich entsetzlich. Das ist aus meiner Sicht eine Blockwart-Mentalität, die ich verabscheuungswürdig finde. Da wird doch auf übelste Art und Weise den Leuten hintenrum einer reingewürgt. Was soll denn der Effekt sein? Sollen diese Menschen diszipliniert werden? Sollen die ins soziale Abseits gedrängt werden, oder was ist der Sinn der Sache?“

Bio Inc. Szenarien – Beschreibung und Taktik

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Bio Inc is a biomedical strategy simulator in which you determine the ultimate fate of a victim by developing the most lethal illness possible.
Bio Inc is a biomedical strategy simulator in which you determine the ultimate fate of a victim by developing the most lethal illness possible.

Hier werden 12 Level des Spiels Bio Inc. und ihre Besonderheiten und einige Taktik-Tipps vorgestellt. Beim letzten Update kamen 6 weitere Herausforderungen dazu, diese habe ich noch nicht gespielt. Neu nach dem Update ist zudem dass einige Risikofaktoren nicht mehr bei jedem Level erhältlich sind. Die beste Taktik für jedes spezielle Level sowie eine Standardtaktik für „normale“ Level stelle ich separat im Detail vor.

Die Besonderheiten bei einigen Szenarien erfährt man direkt aus der Beschreibung durch Bio Inc. Andere Informationen konnte ich aus dem Spiel extrahieren, daher könnten sich einzelne Werte inzwischen geändert haben. In einer früheren Version des Spiels konnte ich die genauen Zahlenwerte für die Krankheiten, Risikofaktoren, Medikamente auslesen. Zudem erhielt ich die Werte RecoveryBaseIncrement (Wie schnell erfolgt die Heilung?), SystemsCollapseBasePoints (Wie stark leiden die Systeme bei dem Kollaps eines Systems), AnatomyHandlerFactorBeforeCure (Bedeutung kenne ich noch nicht, höher desto einfacher das Spiel) und AnatomyHandlerFactorAfterCure (dito) für die einzelnen Szenarien erhalten. Diese Werte verändern sich zusätzlich je nach Schwierigkeitsgrad.

Wie schon bei den anderen Beiträgen von mir zum Bio Inc. nenne ich nicht die genauen Zahlenwerte, sondern nutze keins, ein, zwei oder drei + Zeichen zur Vereinfachung. Nerven++ beim Level 2 Hypochonder entspricht also einem sehr starken Effekt, mehr als zum Beispiel beim Risikofaktor Workoholic.

weiterlesen

Viktor Orban und die CSU – Frieden, Freiheit und Recht auf bayrisch

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Schon ein Maß Bier führt zu Veränderungen in den Gehirnzellen....
Schon ein Maß Bier führt zu Veränderungen in den Gehirnzellen….

Übrigens als kleine Randnotiz: Viktor Orban hat 2001 von der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung den Franz-Josef Strauß Preis verliehen bekommen.

„Insbesondere wird der Preis verliehen an Persönlichkeiten, die sich in herausragender Weise für Frieden, Freiheit und Recht, für Demokratie und internationale Verständigung eingesetzt oder die sich besondere Verdienste in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Technologie sowie Literatur und Kunst erworben haben.“

Quelle: Maximilian Pichl

Petition: „Der Bundestag verurteilt die Ermittlungen gegen die Journalisten des Blogs netzpolitik.org wegen Verdachts des Landesverrates“

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Mißbrauch des Landesverrats-Paragrafen stoppen!
Mißbrauch des Landesverrats-Paragrafen stoppen!

Direkt nach dem Bekanntwerden der Ermittlungen gegen netzpolitik.org reichte ich eine Petition beim Bundestag ein. Heute erhielt ich die schriftliche Mitteilung dass meine Petition nicht veröffentlicht würde da bereits eine „sachgleiche Petition“ in der Prüfung sei. Diese Petition mit dem Titel „Besonderer Teil des Strafgesetzbuches – Anwendung der sog. Landesverrats-Paragrafen auf nur einen definierten Personenkreis“ ist sicher unterstützenswert, allerdings ging meine Petition über die darin enthaltenen Forderungen hinaus:

weiterlesen

Gregor Gysi: „Als wir weniger Flüchtlinge hatten…

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Die Grenze verläuft nicht zwischen den Völkern, sondern zwischen oben und unten
LINKE: Die Grenze verläuft nicht zwischen den Völkern, sondern zwischen oben und unten

ging es Ihnen da besser? Nein. Dann sagt einer: Wenn wir die nicht hätten, würden wir mehr Geld für Bäder, Krankenhäuser und Schulen haben! Wirklich? Hatten wir, als wir weniger Flüchtlinge hatten, mehr Geld für Bäder, Krankenhäuser und Schulen? Nein. Wissen Sie, was die Illusion ist? Wir schauen zur Seite. Das ist der falsche Blick. Wenn wir was verändern wollen, müssen wir endlich nach oben schauen.“

Quelle: Gregor Gysi in der BürgerPresseKonferenz

Über Bilder von ertrunkenen Kindern…

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Mittelmeer: Einst Wiege der abendländischen Kultur - Heute nasses Grab für Tausende Vertriebene
Mittelmeer: Einst Wiege der abendländischen Kultur – Heute nasses Grab für Tausende Vertriebene

Wäre der Flüchtling Aylan Kurdi einfach im Mittelmeer untergegangen, wäre er eine Zahl in einer Statistik die niemand interessiert ‪#‎heuchelei‬

Und der Postillion mit seinem Satireartikel “Österreich versenkt Lastwagen mit 71 toten Flüchtlingen im Mittelmeer” hat recht. Die Zustände die eine solche Satire möglich, gar denkbar machen sind der Skandal!

Siehe auch: Der Postillon sorgt für Wirbel auf Facebook: “Österreich versenkt Lastwagen mit 71 toten Flüchtlingen im Mittelmeer”

Theresa Kalmer, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND meint auf Facebook dazu: Meine halbe Timelime beschwert sich über ein Stück grausame Realität in ihrer Timeline: ein totes Kind im Mittelmeer. Doch anstatt sich im warmen darüber zu beschweren ein Foto anschauen zu müssen, wäre eines angebrachter: Rausgehen, laut sein und alles dafür zu tun dieser widerlichen und tötenden Grenzpolitik ein Ende zu bereiten! ‪#‎refugeeswelcome‬

In Fulda wird nicht überwacht, es wird „videogeschützt“…

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook

videschutzfulda

Bei meinem letzten Besuch in Fulda entdeckte ich am Bahnhofsvorplatz dieses schöne Schild. Dank einer Erwähung bei fefe explodierten die Zugriffe auf meine Twitterposting dazu. Das Bild verschaffte mir auch einen Eintrag um Neusprech Lexikon. Sogar ein lokales Nachrichtenportal berichtete: „Hanfverband macht sich per Twitter über Bahnhofsschild lustig“. Der Autor Konstantin Müller kannte sogar schon zuvor den Hanfverband, da wir einmal einen seiner Artikel verbreitete, was sich durch eine signifikante Zahl an Clicks bemerkbar machte. Ich kannte wiederum den Artikel „Warum seid ihr so scharf auf meinen Urin? Dank spontaner Verkehrskontrollen fühle ich mich wie ein Junkie“ noch da ich ihn in einem Buchmaniskript als Beispiel verwendet habe.

Die Diskussion auf Twitter  ist lesenswert und lustig,auch wenn zahlreiche Fragen offen blieben z.B.

weiterlesen

Insektenstiche raten – Spinne, Zecke, Biene oder ganz was anderes?

Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook
Nicht nur Zecken beißen!
Nicht nur Zecken beißen!

Das Medizinportal Medscape bietet aktuell eine Bildergalerie zum Thema „Von lästig bis gefährlich: Insektenstiche, die Sie diesen Sommer kennen müssen“. Anhand der Bilder und einiger begleitender Worte darf geraten werden um welches Tier es sich handelt und was ggf. zu tun ist. Eigentlich ist der Test für Mediziner gedacht, aber auch Eltern, Waldgänger etc. können noch etwas dazulernen. Auch wenn die Texte mitunter recht wissenschaftlich geschrieben sind, bietet die Galerie spannende Informationen, die im Zweifelsfall wichtig sein können um ein gefährlichen Stich rechtzeitig zu erkennen.